idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
WJ2014

Veranstaltung


institutionlogo


Teilen: 
30.01.2013 - 30.01.2013 | Greifswald

GANI_MED-Dinner: H1NMR - Metabolomics in der Individualisierten Medizin

Zum Auftakt der neuen Veranstaltungsreihe GANI_MED-Dinner laden wir herzlich zum ersten Vortrag ein. PD Dr. Nele Friedrich (Universitätsmedizin Greifswald) hält einen Vortrag zum Thema "H1NMR - Metabolomics in der Individualisierten Medizin".

Die neue Veranstaltungsreihe von GANI _MED dient als Plattform für den Wissenschaftsaustausch zu den verschiedensten Aspekten der Individualisierten Medizin. Jeweils am letzten Mittwoch im Monat stellen hochkarätige regionale und überregionale WissenschaftlerInnen spannende Projekte aus ihrem Fachbereich vor. Im Anschluss wird es bei einem kleinen get together genügend Zeit zur Diskussion und für persönliche Gespräche geben.
Die Veranstaltung richtet sich an alle WissenschaftlerInnen der Universität Greifswald, an alle klinisch tätigen ÄrztInnen und StudentInnen. Fortbildungspunkte für ÄrztInnen sind beantragt.

Hinweise zur Teilnahme:
Ansprechpartnerin: Vivian Werner, Projektkoordinatorin GANI_MED,
Walther-Rathenau-Straße 48, 17475 Greifswald, Telefon 03834 86-7730, vivian.werner@uni-greifswald.de
http://www.gani-med.de

Weitere Veranstaltungen dieser Reihe finden Sie hier: http://www.medizin.uni-greifswald.de/GANI_MED/index.php?id=674

Termin:

30.01.2013 18:00 - 19:00

Veranstaltungsort:

Hörsaal Süd
Ferdinand-Sauerbruch-Straße
17489 Greifswald
Mecklenburg-Vorpommern
Deutschland

Zielgruppe:

Studierende, Wissenschaftler

Relevanz:

überregional

Sachgebiete:

Medizin

Arten:

Vortrag / Kolloquium / Vorlesung

Eintrag:

18.01.2013

Absender:

Sabine Köditz

Abteilung:

Presse- und Informationsstelle

Veranstaltung ist kostenlos:

nein

Textsprache:

Deutsch

URL dieser Veranstaltung: http://idw.tu-clausthal.de/de/event42289


Hilfe

Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
Verknüpfungen

Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

Klammern

Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

Wortgruppen

Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

Auswahlkriterien

Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).