idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
WJ2014


Teilen: 
12.11.2012 13:30

Von der App direkt ins Auto: Studierende programmieren kreative Anwendungen für Gemeinschaftsautos

Dr. Elisabeth Hoffmann Presse und Kommunikation
Technische Universität Braunschweig

    Car-Sharing gilt vor allem in Städten als eine zukunftsweisende Alternative zum eigenen Auto und als Wachstumsmarkt für die Mobilitätsindustrie. Was wünschen sich künftige Nutzer von den Autos, die sie jeweils nur zeitweise und nach Bedarf fahren wollen? Kann man diese Gemeinschaftsautos durch nützliche oder unterhaltsame „Apps“ auf dem eigenen Smartphone oder Tablet-Computer aufwerten?

    Acht studentische Gruppen, jeweils vier aus der TU Braunschweig und der Leibniz-Universität Hannover, haben sehr konkrete Antworten auf diese Fragen. Sie haben im Rahmen von Lehrveranstaltungen jeweils eine App programmiert, die das Car-Sharing für die Nutzer noch interessanter machen soll.

    Ihre Ideen reichen von einer virtuellen Mitfahrzentrale über spielerische Anreize zur schonenden Nutzung der Fahrzeuge bis hin zu einer virtuellen Schnitzeljagd druch die Stadt. Die Anwendungen greifen direkt auf die Daten zu, die das jeweils genutzte Fahrzeug liefert.

    Die besten Konzepte werden im Rahmen eines Wettbewerbs ausgezeichnet, der von der Firma Quicar und der Volkswagen AG/Volkswagen Financial Services AG ausgelobt wurde. Die Siegerehrung soll am 27.11.2012 auf der ConventionCamp in Hannover stattfinden.

    Am Mittwoch, 14. November 2012, werden die Studentinnen und Studenten erstmals die Gelegenheit haben, ihre Apps in echten Testfahrzeugen auszuprobieren. Treffpunkt ist das Informatikzentrum der TU Braunschweig, Mühlenpfordtstr. 23, 38106 Braunschweig.

    Vertreterinnen und Vertreter der Medien sind zu diesem Ereignis herzlich eingeladen. Da die Testphase für die Zeit von 10 bis 17 Uhr angesetzt ist (Vorbereitungen von 10 bis ca. 11 Uhr), bitten wir um Ihre Anmeldung.

    Kontakt und weitere Informationen:

    Dipl.-Inform. Michael Dukaczewski
    Institut für Softwaretechnik und Fahrzeuginformatik
    Technische Universität Braunschweig
    Informatikzentrum
    Mühlenpfordtstr. 23
    38106 Braunschweig
    Tel.:. +49 531 391-2286
    E-Mail: m.dukaczewski@tu-bs.de


    Weitere Informationen:

    http://www.tu-braunschweig.de/isf/teaching/2012w/teamproject Projektarbeit: Mobiles Infotainment für Quicar - next generation


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Elektrotechnik, Informationstechnik, Maschinenbau, Verkehr / Transport
    überregional
    Pressetermine, Studium und Lehre
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).