idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
WJ2014


Teilen: 
12.11.2012 14:49

„Service-Qualität in Deutschland“: h_da-Studierende stellen Studie am Dienstag, 27. November, vor

Simon Colin Hochschulkommunikation
Hochschule Darmstadt

    Die Servicequalität deutscher Unternehmen wird von den Verbrauchern als gut bis zufriedenstellend beurteilt. Das ist ein zentrales Ergebnis der Studie „Servicequalität in Deutschland“, die Studierende aus dem Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Darmstadt (h_da) unter der Leitung von Prof. Dr. Matthias Neu und in Zusammenarbeit mit der Frankfurter Dialogmarketing-Agentur gkk DialogGroup erhoben haben. Die Studie legt einen Schwerpunkt auf die Bewertung der einzelnen Kontaktkanäle wie Telefon oder E-Mail durch die Verbraucher und gibt Empfehlungen für eine Verbesserung der Servicequalität.

    Die studentische Projektgruppe lädt Medienvertreterinnen und Medienvertreter herzlich ein zur Vorstellung der Studie am Dienstag, 27. November, um 14 Uhr auf dem Mediencampus der Hochschule Darmstadt in Dieburg.

    Was?
    Vorstellung der Studie „Service-Qualität in Deutschland“

    Wann?
    Dienstag, 27. November, 14 Uhr

    Wo?
    Hochschule Darmstadt
    Mediencampus der Hochschule Darmstadt
    Raum 14-031
    Max-Planck-Straße 2
    64807 Dieburg

    Wer?
    Prof. Dr. Matthias Neu, Fachbereich Wirtschaft der Hochschule Darmstadt (h_da)

    Rafael Bahamonde, Fu Chen, Khanh Van Dam, Tina Dickerscheid, Cristina Illanes, Zisan Kildaci, Nadja Luckhaupt:
    Studierende aus dem Fachbereich Wirtschaft

    Ihr Ansprechpartner für alle weiteren Fragen zu Termin und Studie:

    Hochschule Darmstadt
    Fachbereich Wirtschaft

    Prof. Matthias Neu
    Max-Planck-Str. 2 D-64807 Dieburg
    Tel 0171-8318827
    Mail: matthias.neu@h-da.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Wirtschaft
    regional
    Forschungsergebnisse
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).