idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
WJ2014


Teilen: 
12.11.2012 15:15

Festo Challenge Principle to Product – Anmeldeschluss ist 7. Dezember 2012

Julia Duwe Technical Corporate Communication
Festo AG & Co. KG

    In Zusammenarbeit mit dem Rat für Formgebung hat der Anbieter von Automatisierungstechnik Festo den deutschlandweiten Ideenwettbewerb "Festo Challenge – Principle to Product" für Studierende in den Bereichen Design und Ingenieurswissenschaften ausgeschrieben. Gesucht wird eine kreative Idee für die funktionale Anwendung des Bewegungsprinzips der Inversion im industriellen Umfeld. Eine Anmeldung zur Teilnahme ist bis zum 7. Dezember 2012 möglich.

    Das Prinzip der Fortbewegung durch Umstülpung hat der Schweizer Techniker und Künstler Paul Schatz bereits 1929 entdeckt. Er zerlegte einen Würfel in zwei Sternkörper und einen Würfelgürtel, der sich fortwährend umstülpen lässt. Schatz erweiterte damit die bislang auf Rotation (Drehung) und Translation (lineare Bewegung) beruhende Getriebelehre um ein Element: die Inversion.

    Bei der Festo Challenge: Principle to Product sind Ingenieure und Designer aufgefordert, sich mit dem ungewöhnlichen Bewegungsprinzip auseinanderzusetzen und eine industrielle Anwendung zu finden. Anmeldeschluss für die Teilnahme am Wettbewerb ist der 7. Dezember 2012. Einsendeschluss für die vollständigen Unterlagen ist der 6. Februar 2013.

    Die Jurysitzung findet am 22. Februar statt. Die Gewinneridee stellt Festo auf der Hannover Messe im April 2013 vor. Sie wird mit einem Preisgeld von 10.000 Euro prämiert. Auf die Platzierungen zwei bis fünf verteilt sich ein Preisgeld von über 20.000 Euro.

    Festo im Überblick
    Festo ist weltweit führend in der Automatisierungstechnik und Weltmarktführer in der technischen Aus- und Weiterbildung. Pneumatische und elektrische Antriebstechnik von Festo steht dabei für Innovation in der Industrie- und Prozessautomatisierung – vom Einzelprodukt bis zur einbaufertigen Lösung. Innovationen für höchstmögliche Produktivität der Kunden, weltweite Präsenz und enge Systempartnerschaft mit den Kunden sind dabei die Markenzeichen von Festo. Weltweit arbeiten 15.500 Mitarbeiter in 59 Landesgesellschaften.
    www.festo.com

    Rat für Formgebung im Überblick
    Der Rat für Formgebung ist eine unabhängige und international agierende Institution, die Unternehmen darin unterstützt, Designkompetenz effizient zu kommunizieren und gleichzeitig darauf abzielt, das Designverständnis der breiten Öffentlichkeit zu stärken. 1953 auf Beschluss des Deutschen Bundestages als Stiftung gegründet, setzt sich der Rat für Formgebung mit seinen Wettbewerben, Ausstellungen, Konferenzen, Seminaren
    und Publikationen für gutes Design ein.
    www.german-design-council.de


    Weitere Informationen:

    http://www.german-design-council.de/festo - Ausschreibungsunterlagen zur Festo Challenge – Principle to Product
    http://www.facebook.com/FestoChallenge - Anregungen gibt es auf der Facebook Seite des Ideenwettbewerbs


    Anhang
    attachment icon Presseinformation als PDF

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende, Wissenschaftler
    Elektrotechnik, Energie, Kunst / Design, Maschinenbau, Physik / Astronomie
    überregional
    Schule und Wissenschaft, Studium und Lehre
    Deutsch


    In wenigen Wochen stehen die Teilnehmer der Festo Challenge - Principle to Product fest


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).