idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
WJ2014


Teilen: 
14.11.2012 13:12

-Erinnerung- Einladung zur Pressekonferenz am Freitag, 16. November 2012, 13.00 Uhr

Rebekka Kötting Pressestelle
Gemeinsame Wissenschaftskonferenz (GWK)

    Pressekonferenz am Freitag, 16. November 2012, 13.00 Uhr

    10117 Berlin, Bundesrat
    Leipziger Straße 3-4
    Saal 1.088

    anlässlich der 17. Sitzung der Gemeinsamen Wissenschaftskonferenz (GWK)

    unter Leitung der GWK-Vorsitzenden, Frau Prof. Dr. Annette Schavan,
    Bundesministerin für Bildung und Forschung,
    und der stellvertretenden GWK-Vorsitzenden, Frau Doris Ahnen,
    Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung
    und Kultur des Landes Rheinland-Pfalz

    Auf der Tagesordnung der Sitzung mit der Bundesministerin für Bildung und Forschung und den Wissenschaftsministerinnen und -ministern der Länder stehen unter anderem folgende Themen:

    • Bund-Länder-Vereinbarung „Qualitätsoffensive Lehrerbildung“

    • Hochschulpakt 2020 und die Studienanfängerentwicklung in den Jahren 2013 bis 2015

    • Frauen in der Wissenschaft: Umsetzung des Kaskadenmodells in den außeruniversitären Forschungseinrichtungen

    • 3%-Ziel der Lissabon-Strategie: Abschlussbericht

    • Haushalte der Leibniz-Gemeinschaft und des Akademienprogramms im Jahr 2013

    Bitte teilen Sie Ihre Teilnahme zu dieser Pressekonferenz mit: presse@gwk-bonn.de (nur Zusagen!)

    Die Pressemitteilungen aus Anlass dieser Sitzung stehen am 16. November 2012 (ab 15.00 Uhr) im Internet unter http://www.gwk-bonn.de


    Weitere Informationen:

    http://www.gwk-bonn.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Gesellschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Politik, Recht, Wirtschaft
    überregional
    Pressetermine, Wissenschaftspolitik
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).