idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
WJ2014


Teilen: 
15.11.2012 09:58

Verbundwerkstoffe – Internationales Forum am 6. Dezember in Luxemburg

Dr. Carola Jung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
INM - Leibniz-Institut für Neue Materialien gGmbH

    Am 6. Dezember laden die Kooperationspartner des internationalen INTERREG IVB Projekts „+Composites“ zu einer Forumsveranstaltung zum Thema Verbundwerkstoffe und Kompositmaterialien ein. Unter Beteiligung des INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien vereinigt „+Composites“ Technologiezentren aus sechs Regionen Nord-West-Europas. Es unterstützt die dort ansässigen Unternehmen durch Technologietransfer, Training, Netzwerken und Marktbeobachtungen.

    Im Rahmen der Großveranstaltung „+Composites 2012 International Forum“ erhalten die Teilnehmer in Vorträgen, Präsentationen, thematischen Workshops und eins-zu-eins-Business-Terminen Informationen zu den Themen Ökokomposite, Matrix und Nanokomposite, Qualitätskontrolle bei Kompositbauteilen, Entwicklung und industrielle Implementierung von Produkten aus Kompositen, Produkte-Lebenszyklus sowie zum Einsatz von Verbundwerkstoffen im Hinblick auf Brandschutzvorschriften.

    Das Forum versammelt Experten, Führungskräfte großer internationaler Unternehmen dieses Sektors sowie deren Zulieferbetriebe und Forschungszentren. Die Veranstaltung richtet sich an Unternehmer, Verantwortliche für Forschung und Innovation, Material-Ingenieure sowie Verantwortliche von Entwicklungsbüros und Produktionsleiter mittelständischer Unternehmen.

    12 Partner aus sechs Regionen Nordwesteuropas, alle spezialisiert im Bereich der Verbundwerkstoffe, haben sich in diesem Projekt zusammengeschlossen. Als einziger deutscher Kooperationspartner arbeitet das Saarbrücker Leibniz-Institut für Neue Materialien mit fünf belgischen und fünf französischen Partnern sowie dem Centre de Recherche Public Henri Tudor in Luxemburg zusammen. Die Konferenz findet ganztägig statt im Chamber of Commerce Conference Centre in Luxembourg City und ist kostenlos.

    Weitere Informationen und Registrierung unter:

    http://forum.pluscomposites.eu

    Ansprechpartner Deutschland:

    Stefan Brück
    INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien
    stefan.brueck@inm-gmbh.de
    Tel.: +49681-9300-245

    Das INM – Leibniz-Institut für Neue Materialien mit Sitz in Saarbrücken ist ein international führendes Forschungszentrum für innovative Materialien. Spezialisiert in den drei Forschungsfeldern Chemische Nanotechnologie, Grenzflächenmaterialien und Materialien in der Biologie, bietet das Institut durch ein hochqualifiziertes Team von Chemikern, Physikern, Biologen, Material- und Ingenieurwissenschaftlern Forschung und Entwicklung vom Molekül bis zur Pilotfertigung. Es kooperiert mit nationalen und internationalen Instituten und entwickelt für Unternehmen in aller Welt Materialien mit maßgeschneiderten Eigenschaften. Das INM ist ein Institut der Wissenschaftsgemeinschaft Gottfried Wilhelm Leibniz e.V. und beschäftigt rund 180 Mitarbeiter.


    Weitere Informationen:

    http://www.inm-gmbh.de
    http://forum.pluscomposites.eu


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Wirtschaftsvertreter, Wissenschaftler
    Verkehr / Transport, Werkstoffwissenschaften
    regional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Wissenschaftliche Tagungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).