idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
WJ2014


Teilen: 
15.11.2012 09:59

Einladung zur Pressereise: Römische Feldgeschütze am Harzhorn

Dietmar Strey Pressestelle
Helmut-Schmidt-Universität, Universität der Bundeswehr Hamburg

    Am 23. November 2012 treffen sich Historiker und Archäologen zur Erprobung römischer Feldgeschütze an historischer Stätte.

    Das römische Schlachtfeld bei Kalefeld im Landkreis Northeim ist ein archäologischer Fundplatz. Die Fundstücke deuten auf ein Gefecht zwischen Römern und Germanen in der ersten Hälfte des 3. Jahrhunderts n. Chr. hin, weshalb der Schauplatz auch als Schlachtfeld am Harzhorn bezeichnet wird. Dort wurden unter anderem zahlreiche Bolzen entdeckt, die auf einen massiven Beschuss des Hauptkammes des Vogelsberges schließen lassen. Diese Funde gaben den Impuls, römische Feldgeschütze zu rekonstruieren und zu erproben.

    Am 23. November 2012 treffen sich dort auf Einladung der Varus-Gesellschaft Althistoriker der Helmut-Schmidt-Universität, der Universitäten Osnabrück und Trier sowie Angehörige des Gymnasiums Ising, um Rekonstruktionen sogenannter Torsionsgeschütze am Originalschauplatz zu erproben.

    Zu dieser „Zeitreise“ laden wir Medienvertreter herzlich ein.

    Ablauf
    7:45 Uhr: Eintreffen auf dem HSU-Campus, Holstenhofweg 85, 22043 Hamburg
    8:00 Uhr: Abfahrt mit Kleinbus nach Kalefeld
    11:00 Uhr: Vorführung der Geschütze auf dem antiken Schlachtfeld Harzhorn
    12:30 Uhr: Pressegespräch mit Prof. Dr. Burkhard Meißner (HSU Hamburg), Prof. Dr. Günther Moosbauer (Uni Osnabrück), Prof. Dr. Christoph Schäfer (Uni Trier) und Kreisarchäologin Dr. Petra Lönne (Landkreis Northeim); Ort: Gasthaus A. Zwickert, Oldenroder Str. 15, 37589 Oldenrode
    dabei: Gelegenheit zu einem kleinen Imbiss
    anschl.: Rückfahrt nach Hamburg

    Wir bitten um Anmeldung auf beiliegendem Formular bis 21.11.2012. Wegen der begrenzten Transportkapazität müssen wir uns vorbehalten, ggf. die Plätze nach dem Eingang der Anmeldung zu vergeben.

    Weitere Informationen:
    Pressestelle, David Zeidler, Tel. 040 6541-3851,
    E-Mail: pressestelle@hsu-hh.de


    Anhang
    attachment icon Anmeldeformular für Journalisten

    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Geschichte / Archäologie
    regional
    Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).