idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
WJ2014


Teilen: 
16.11.2012 12:48

TU Berlin: Mitarbeiter planen Energieeffizienz in Adlershof

Stefanie Terp Presse- und Informationsreferat
Technische Universität Berlin

    Übergabe eines Bürgergutachtens zur Verbesserung des Arbeitsumfeldes am 19.11. / Presseeinladung

    Am 19. November 2012 werden die Bürgergutachterinnen und -gutachter der Planungszelle Adlershof ihre Ergebnise zum Thema „Energieeffiziente Urbanität“ feierlich an den Bezirksbürgermeister Treptow-Köpenick Oliver Igel und den Geschäftsführer der WISTA MANAGEMENT GMBH Hardy Schmitz übergeben. Das Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin hat das Bürgergutachten wissenschaftlich betreut.

    Medienvertreterinnen und -vertreter sind herzlich eingeladen.

    Zeit: Montag, 19. November 2012, 11.30 Uhr,
    Ort: Rudower Chaussee 17 („Newton-Kabinett“), 12489 Berlin

    Ablauf

    11.30 Uhr: Begrüßung durch Dr. Hans-Liudger Dienel, Geschäftsführer des Zentrums Technik und Gesellschaft an der TU Berlin

    11.40 Uhr: Grußwort von Staatssekretärin Hella Dunger-Löper, Bevollmächtigte beim Bund, Europabeauftragte des Landes Berlin und Beauftragte für das Bürgerschaftliche Engagement

    11.50 Uhr: Übergabe des Bürgergutachtens durch Uwe Pirr (Beschäftigter an der HU Berlin in Adlershof), stellvertretend für die Bürgergutachter/innen

    12.00 Uhr: Ausblick zur Umsetzungsperspektive der Empfehlungen von Bezirksbürgermeister Oliver Igel und Hardy Schmitz, WISTA- MANAGEMENT GMBH

    Das Bürgergutachten entstand im Rahmen der Planungszelle „Energieeffiziente Urbanität“, die vom Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin durchgeführt wurde. Dabei entwickelten insgesamt 21 in Adlershof Beschäftigte unter dem Aspekt eines energieeffizienten Ressourceneinsatzes Maßnahmen zur Verbesserung ihres Arbeitsumfeldes. Mit dieser Planungszelle wurde methodisch neues Terrain betreten, da in diesem Fall nicht Anwohner in Bezug auf ihr Wohnumfeld, sondern Beschäftigte mit der Planungszelle als Beteiligungsinstrument an der zukünftigen Gestaltung ihres weiteren Arbeitsumfeldes mitwirkten.

    Die Planungszelle Adlershof ist Teil des Verbundprojektes „High Tech – Low Ex: Energieeffizienz Berlin Adlershof 2020“, welches im Rahmen des 5. Energieforschungsprogramms der Bundesregierung durch das Bundesministerium für Wirtschaft und Technologie (BMWi) von Mitte 2011 bis Ende 2012 mit einer Laufzeit von 18 Monaten gefördert wird. Inhalt dieses Projektes ist die Untersuchung der Energieeffizienz eines gemischt genutzten Standortes mit Gewerbe- und Wohnbebauung am Beispiel des Standortes Adlershof in Berlin. Damit ist es deutschlandweit das erste durch das BMWi geförderte Clusterprojekt dieser Art. Leiter des Gesamtprojektes ist als Standortbetreiber die WISTA-Management GmbH .Das Zentrum Technik und Gesellschaft der TU Berlin ist als Projektpartner mit den Schwerpunkten „Partizipative Begleitung“ und „Akzeptanzforschung“ beteiligt.

    Weitere Informationen erteilt Ihnen gern: Dr. Hans-Liudger Dienel, TU Berlin, Geschäftsführer des Zentrums Technik und Gesellschaft, Tel.: 030 / 314-21406, Mobil: 0175 / 7236737, E-Mail: hans-liudger.dienel@tu-berlin.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler
    Energie, Umwelt / Ökologie
    regional
    Organisatorisches, Pressetermine
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).