idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
WJ2014


Teilen: 
06.12.2012 11:06

Abschlussbericht zu den Ereignissen in der Anatomie

Merle Hettesheimer Presse und Kommunikation
Universität zu Köln

    Universität zu Köln entschuldigt sich bei den Betroffenen

    Die Universität zu Köln hat sich anlässlich der Veröffentlichung des Anatomie-Abschlussberichts bei allen Betroffenen entschuldigt. Die Untersuchungen, die mit Unterstützung des externen Gutachters Prof. Dr. Dr. h.c. Reinhard Putz (München) durchgeführt wurden, haben ergeben, dass über mehrere Jahre das Körperspendewesen nicht ordnungsgemäß durchgeführt wurde.

    Als Konsequenz dieser Versäumnisse wurden im Oktober 2011 zahlreiche Missstände entdeckt, die im Einzelnen im vorliegenden Bericht beschrieben werden.

    Die Universität hat inzwischen alle Toten bestattet sowie die Aufräumarbeiten in der Anatomie abgeschlossen. Technisch unzureichende Infrastrukturen wurden außer Betrieb genommen. Die Abläufe im Körperspendewesen wurden komplett neu organisiert. Außerdem ist geplant, dass das Zentrum für Anatomie in einen Neubau umzieht, was eine grundlegende Verbesserung der Arbeitssituation nach sich ziehen wird.

    Der Abschlussbericht kann von Medienvertreter/innen in der Pressestelle der Universität angefordert werden.

    Pressestelle der Universität zu Köln
    Tel.: 0221 470 2202
    Mail: pressestelle@uni-koeln.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Medizin
    überregional
    Organisatorisches
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).