idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
WJ2014


Teilen: 
06.12.2012 11:36

Für Migranten: Informationen zum Studium am 15. Dezember in Heilbronn-Sontheim

Heike Wesener Pressestelle Campus Heilbronn
Hochschule Heilbronn

    - „Informationstag Studium und Hochschule“ speziell für Eltern und Schüler mit Migrationshintergrund
    - Veranstalter: Stadt Heilbronn und Stuttgarter Wissenschaftsministerium mit Kooperationspartnern

    Heilbronn, Dezember 2012. Studierende mit Migrationshintergrund sind an Hochschulen deutlich unterrepräsentiert. „Häufig mangelt es nicht an der Begabung, sondern es fehlen die erforderlichen Informationen, Erfahrungen und Unterstützung im Elternhaus“ meint Roswitha Keicher, Integrationsbeauftragte der Stadt Heilbronn.
    Deshalb veranstalten die Stadt Heilbronn und das Stuttgarter Wissenschaftsminis-terium in Kooperation mit der Hochschule Heilbronn, der Dualen Hochschule Baden-Württemberg, der Agentur für Arbeit, dem Integrationsbeirat der Stadt Heilbronn und den Vereinen Sputnik und Turkish Campus am 15. Dezember 2012 von 14.00 bis 17.00 Uhr an der Hochschule Heilbronn in Heilbronn-Sontheim einen „Informationstag Studium und Hochschule“ speziell für Eltern und Schüler mit Migrationshintergrund. Dabei werden „Studienbotschafter“ des Ministeriums - das sind eigens ausgebildete Studierende - ihren persönlichen Weg zur passenden Studienfachwahl schildern und Basisinformationen über das Hochschulland Baden-Württemberg vermitteln (in Deutsch, Türkisch und weiteren Sprachen). „Die Studienbotschafter wissen, worauf es beim Thema Bildung ankommt, zumal sie selbst oft Migrationshintergrund haben“, so Prof. Dr.-Ing. Jürgen Schröder, Rektor der Hochschule Heilbronn. Das Ziel dieser Veranstaltung ist es, Schülerinnen und Schüler mit Migrationshintergrund und deren Eltern zu motivieren, sich eingehend mit dem Thema Studieren auseinanderzusetzen, und ihre Kinder darin zu unterstützen, ihre Fähigkeiten auf dem Weg zu höherer Bildung zu entfalten und einzusetzen. Dazu werden eine Reihe von Informationsmedien und Publikationen (Broschüren, Internet) des Wissenschaftsministeriums angeboten. In Gesprächsrunden, die in mehrere Sprachen übersetzt werden, können Fragen beantwortet und wertvolle Hinweise gegeben werden. Der Eintritt ist kostenlos.

    Pressekontakt Hochschule Heilbronn: Heike Wesener (Kommunikation und Marketing),
    Max-Planck-Str. 39, 74081 Heilbronn, Telefon: 0 71 31-504-499, Telefax: 0 71 31-504-559,
    E-Mail: heike.wesener@hs-heilbronn.de, Internet: http://www.hs-heilbronn.de


    Weitere Informationen:

    http://www.hs-heilbronn.de/4669565/_Informationstag


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    fachunabhängig
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).