idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
WJ2014


Teilen: 
06.12.2012 14:39

Masereel-Ringvorlesung an der Uni: Frans Masereel und Stefan Zweig

Gerhild Sieber Pressestelle der Universität des Saarlandes
Universität des Saarlandes

    Dienstag, 11. Dezember, 18 Uhr: Sikander Singh, Literaturarchiv Saar-Lor-Lux-Elsass: „Weltkraft. Frans Masereel und Stefan Zweig.“

    Er war Friedensaktivist, überzeugter Europäer und erntete für seine Holzschnitte internationale Anerkennung: der belgische Künstler Frans Masereel (1889-1972), der von 1947 bis 1951 die Meisterklasse für Malerei an der Schule für Kunst und Handwerk in Saarbrücken leitete. Eine Ringvorlesung an der Universität des Saarlandes stellt die zahlreichen Facetten seines Wirkens vor. Die Vorträge finden bis zum 5. Februar immer dienstags ab 18 Uhr in Gebäude B3 1 (Hörsaal III) statt.

    Parallel zur Vortragsreihe widmet die Saarländische Universitäts- und Landesbibliothek dem Künstler eine Ausstellung.

    Leben und Werk des belgischen Künstlers Frans Masereel (1889-1972) beleuchtet eine Ringvorlesung an der Saar-Uni mit dem Titel „In Bildern erzählen“. Beim nächsten Vortrag am Dienstag, dem 11. Dezember, spricht Sikander Singh, Leiter des Literaturarchivs Saar-Lor-Lux-Elsass, über Frans Masereel und den österreichischen Autor Stefan Zweig. Die beiden verbindet nicht nur eine enge Freundschaft, sondern auch das gemeinsame Engagement gegen Nationalismus und für ein geeintes Europa in der kriegerischen ersten Hälfte des 20. Jahrhunderts. Der Vortrag stellt die künstlerisch und menschlich äußerst produktive Beziehung der beiden europäischen Ausnahmekünstler vor.

    Veranstaltet wird die Ringvorlesung vom Bachelor-Optionalbereich, der Kunstgeschichte sowie dem Lehrstuhl für Allgemeine und Vergleichende Literaturwissenschaft. Kooperationspartner sind die Saarländische Universitäts- und Landesbibliothek und die Frans-Masereel-Stiftung.

    Alle Termine der Ringvorlesung auf einen Blick: http://www.uni-saarland.de/index.php?id=29294

    Kontakt:
    Dominik Schmitt, M. A.
    Tel.: 0681 302-2203
    E-Mail: d.schmitt@mx.uni-saarland.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, jedermann
    Kunst / Design, Sprache / Literatur
    regional
    Buntes aus der Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).