idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
WJ2014


Teilen: 
28.01.2013 12:47

Max Ophüls Preis für Abschlussfilm der Hamburg Media School

Dominique Kreuzkam Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hamburg Media School

    „Stufe drei“ hat den Publikumspreis für den besten Mittellangen Film beim diesjährigen Festival Max Ophüls Preis 2013 in Saarbrücken gewonnen.

    Mit ihrem Film „Stufe drei“ überzeugten Lena Krumkamp (Drehbuch), Nathan Nill (Regie), Peter Drittenpreis (Kamera) und Kim Pätzmann (Creative Producer) beim Festival Max Ophüls Preis das Publikum: „Bester Mittellanger Film“ lautete die Nachricht zum Abschluss des Wettbewerbs mit elf weiteren Filmen. Der Preis ist mit 5.000€ dotiert.
    Das Festival Max Ophüls Preis ist das wichtigste deutsche Festival für junge Filmer und fördert seit dem Jahr 1980 Filmtalente aus Deutschland, Österreich und der Schweiz. Bis heute sind das Publikum und die Anzahl der eingereichten Filme stets gewachsen – im Jahr 2012 zählte das Festival 42.000 Besucher

    Das Gewinner-Team absolvierte erfolgreich 2012 den Filmstudiengang an der Hamburg Media School. „Stufe drei“ ist ihr Abschlussfilm, der auf dem Festival seine Uraufführung feierte. Der Film handelt von dem jungen Straftäter Maik, der seine Sozialstunden in einer Behinderten-Wohngruppe so schnell wie möglich absitzen möchte. Aber bald ist er sich nicht mehr so sicher, wer eigentlich betreut werden soll: die Behinderten, er selbst oder vielleicht die Pädagogen?

    „Der Publikumspreis beim renommierten Max Ophüls Festival ist das Beste, was einem kleinen Film in Deutschland passieren kann. Eine Komödie ist zugleich der beste und der schwierigste Weg zum Publikum. Wir freuen uns riesig mit dem Team, dass wir diesen Weg gewagt haben“, sagt der Leiter des Filmstudiengangs an der Hamburg Media School, Prof. Richard Reitinger.

    Pressekontakt
    Hendrike Schmietendorf
    Tel.: 040 413 468 46
    E-Mail: h.schmietendorf@hamburgmediaschool.com

    Über die Hamburg Media School (HMS)
    Die Hamburg Media School bildet seit 2004 Studierende auf hohem Niveau zu Medienmanagern, Journalisten und Filmschaffenden aus. Außerdem bietet sie ein umfangreiches Executive-Education-Programm an. Träger der HMS ist eine Public-private-Partnership – bestehend aus der Stiftung mit 51 renommierten Verlagen, Sendern und Medienunternehmen, der Freien und Hansestadt Hamburg, der Universität Hamburg sowie der Hochschule für bildende Künste. Wichtige Aspekte der HMS sind der hohe Praxisanteil und die Internationalität der Ausbildung. Ein hochkarätiges Team aus Dozentinnen und Dozenten der Wissenschaft und Praxis bereitet die Studierenden exzellent und umfassend auf die Herausforderungen einer immer globaler agierenden Branche vor.


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Studierende
    Medien- und Kommunikationswissenschaften
    überregional
    Personalia, Wettbewerbe / Auszeichnungen
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).