idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
WJ2014


Teilen: 
19.02.2013 15:20

Chemnitzer Uni lädt in die Roboterschule ein

Dipl.-Ing. Mario Steinebach Pressestelle
Technische Universität Chemnitz

    Maximal 20 Schüler der neunten bis 13. Klasse können Roboter zum Leben erwecken und dabei ihr Interesse für technische Studiengänge entdecken

    Die Technische Universität Chemnitz bietet erneut eine Studienorientierung der besonderen Art: Maximal 20 Gymnasiasten der neunten bis 13. Klasse aus ganz Deutschland können sich bis 15. März 2013 für die zweite offene RoboSchool anmelden. Sie findet vom 17. bis 21. Mai im Internationalen Informatik- und Begegnungszentrum Sachsen in Laubusch statt. Mitarbeiter und Studierende der Fakultät für Informatik der TU führen in die Welt der Roboter ein und vermitteln praktische Grundlagen in Programmierung und Elektrotechnik. Die RoboSchool endet mit einer Veranstaltung zur Studienorientierung in ingenieurtechnischen Studiengängen. Die Teilnahme am fünftägigen Workshop ist kostenfrei, inklusive Unterkunft und Verpflegung.

    „Die Teilnehmer an der RoboSchool 2012 gaben uns durchweg positives Feedback“, freut sich Organisator Dr. Marius Feldmann und ergänzt: „Besonders die angenehme Lernatmosphäre, der offene Austausch mit den Dozenten und die nahe Orientierung an der Praxis gefielen den RoboSchülern.“ Und genau damit wolle die RoboSchool auch in diesem Jahr punkten.

    Alle Teilnehmer erhalten auch einen eigenen Roboter zum Basteln und Ausprobieren. Zudem erlangen sie ein Zertifikat, das ihnen Grundlagenkenntnisse in Programmierung, Elektronik und Physik bestätigt. Das Bundesministerium für Bildung und Forschung fördert die RoboSchool im Rahmen des Projektes „Qualitätspakt Lehre“ an der TU Chemnitz.

    Anmeldung über die Projekthomepage: http://roboschool.tu-chemnitz.de

    Weitere Informationen erteilt Dr. Marius Feldmann, E-Mail marius.feldmann@informatik.tu-chemnitz.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Lehrer/Schüler
    Elektrotechnik, Informationstechnik, Maschinenbau, Mathematik
    überregional
    Buntes aus der Wissenschaft, Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Auch den Robo NAO, den Liebling an der Chemnitzer Informatik-Fakultät, lernen die Schüler kennen. Im Mittelpunkt steht jedoch die Erstellung eines sogenannten Linienverfolgers, den NAO hier im Bild in seinen Händen hält.


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).