idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
WJ2014


Teilen: 
20.02.2013 10:49

Auftakt der 9. Kinder-Universität an der Europa-Universität Viadrina mit einem haarigen Thema

Annette Bauer Abteilung Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Europa-Universität Viadrina Frankfurt (Oder)

    Von Spinnen und Ziegen –
    Auftakt der 9. Kinder-Universität an der Europa-Universität Viadrina
    mit einem haarigen Thema

    Am Mittwoch, dem 27. Februar, 16.00 Uhr, berichtet Forstwirtschaftsmeister Roland Boljahn zum Auftakt der diesjährigen Kinder-Universität Viadrina über „Spiderman und Co. – Die geheime Welt der Spinnen: Vom Stolperfaden zur Radnetzfalle“.

    Der Leiter der Waldschule Müllrose erklärt unter anderem, dass Spinnenfäden in Bleistiftstärke eine Boing 747 abbremsen könnten, wie die achtbeinigen Krabbeltiere überwintern und was Spinnen mit Ziegen zu tun haben.

    Kinder im Alter zwischen acht und 13 Jahren sind herzlich eingeladen in den Hörsaal 1 des Gräfin-Dönhoff-Gebäudes der Europa-Universität Viadrina, Europaplatz 1.
    Die Teilnahme ist kostenlos.
    Anmelden können sich Kinder im Internet unter: www.europa-uni.de/kinderuni

    Seit 2005 gibt es die Kinder-Universität an der Viadrina. Und das mit enormer Resonanz: Im letzten Jahr nahmen rund 1.400 Schülerinnen und Schüler an den Vorlesungen teil. Die diesjährige Kinder-Universität der Europa-Universität Viadrina läuft vom 27. Februar bis 20. März. An vier Nachmittagen halten Viadrina-Professorinnen und Professoren sowie Fachleute aus der Region ihre Vorlesungen nur für Kinder.

    Die weiteren Themen der Kinder-Universität:

    Mittwoch, den 6. März, 16.00 Uhr:
    „Warum wir (nicht) machen, was unsere Lehrerinnen und Lehrer sagen – vom Führen und Motivieren“ mit Prof. Dr. Jochen Koch, Professur für Betriebswirtschaftslehre (Viadrina).

    Mittwoch, den 13. März, 16.00 Uhr:
    „Wohnen in der Zukunft – was Technik in Wohnungen schon alles kann und wie sie sich weiterentwickeln wird“ mit Prof. Birgit Wilkes, Leiterin des Instituts für Gebäudetelematik (TH Wildau).

    Mittwoch, den 20. März, 16.00 Uhr:
    „Alltagsleben im ausgehenden Mittelalter: Nutz und Schutz – Eid und Leid“ mit Tilman Schladebach, Direktor der Burg Beeskow.

    Kontakt:
    Kerstin Bechly
    kinderuni@europa-uni.de


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten
    Biologie, Chemie, Gesellschaft, Medien- und Kommunikationswissenschaften, Psychologie
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Schule und Wissenschaft
    Deutsch


    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).