idw – Informationsdienst Wissenschaft

Nachrichten, Termine, Experten

Grafik: idw-Logo
Medienpartner:
WJ2014


Teilen: 
20.02.2013 13:23

Reden wir über…Kapitalismus, Gesellschaft, Raum, Klasse und Gewalt. Neue Reihe der InstitutsMontage

Dr. Regine Klose-Wolf Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
Hamburger Institut für Sozialforschung

    Schlagworte wie Umstrukturierung, Krise, Kontinuitätsbruch, Transformation gehören derzeit zum festen Vokabular öffentlicher Debatten. Die Sozialbeziehungen, die Arbeitswelt, Wohlfahrtsstaatlichkeit oder auch Ökonomie haben sich grundlegend gewandelt. Was taugen angesichts solcher Befunde und Wahrnehmungen die klassischen sowie erprobten Begriffe der Sozialwissenschaften? Darüber wird in der neuen Reihe der InstitutsMontage im Hamburger Institut für Sozialforschung diskutiert.

    Im ersten Vortrag am 4. März befasst sich der Soziologe Prof. Dr. Klaus Dörre mit dem Beschreibungs- und Erklärungspotential des Kaptialismus-Begriffs. Ihn interessiert, warum der Kapitalismus alle Krisen überlebt. Kapitalistische Gesellschaften seien permanent auf Wachstum angewiesen, inzwischen allerdings an die Grenzen ihrer Wachstumsmöglichkeiten gelangt, so Dörre. "Entweder es gelingt, das Wirtschaftswachstum sozial und ökologisch nachhaltig zu gestalten, oder gesellschaftliche Entwicklung muss vom Zwang zu permanentem Wirtschaftswachstum entkoppelt werden", sagt der Soziologe von der Universität Jena.

    Gemeinsam mit der Wirtschafts- und Sozialhistorikerin Dr. Stefanie van de Kerkhof von der Universität Mannheim diskutiert er, ob der Kapitalismus-Begriff im Hinblick auf den beobachteten gesellschaftlichen Wandel noch hilfreich ist.

    Die weiteren Termine:
    8. April 2013: Peter Wagner - Reden wir über ...Gesellschaft
    6. Mai 2013: Ulrike Jureit - Reden wir über ...Raum
    3. Juni 2013: Stefan Reinecke - Reden wir über ...Klasse
    1. Juli 2013: Jan Philipp Reemtsma - Reden wir über ...Gewalt

    Wenn Sie Rückfragen haben, oder ein Gespräch mit dem Referenten oder der Moderatorin wünschen, wenden Sie sich gerne an:
    Dr. Regine Klose-Wolf
    Hamburger Institut für Sozialforschung
    Presse- und Öffentlichkeitsarbeit
    Mittelweg 36, 20148 Hamburg
    Tel. 040-414097-12
    Presse@his-online.de


    Weitere Informationen:

    http://www.his-online.de/presse/presseinformationen0/presseinformationen/news/re... zur Pressemitteilung im HIS
    http://www.his-online.de/veranstaltungen/institutsmontage/institutsmontage0/ zur InstitutsMontagsreihe
    http://www.his-online.de/veranstaltungen/imo-doerre-redenwirueber-kapitalismus/ zur Vortragsankündigung von Klaus Dörre am 4.3.13


    Merkmale dieser Pressemitteilung:
    Journalisten, Wissenschaftler, jedermann
    Geschichte / Archäologie, Gesellschaft, Kulturwissenschaften, Politik, Recht
    überregional
    Forschungs- / Wissenstransfer, Pressetermine
    Deutsch


    Banner der InstitutsMontagsreihe "Reden wir über..."


    Zum Download

    x

    Banner zum InstitutsMontag "Kapitalismus" von Klaus Dörre


    Zum Download

    x

    Hilfe

    Die Suche / Erweiterte Suche im idw-Archiv
    Verknüpfungen

    Sie können Suchbegriffe mit und, oder und / oder nicht verknüpfen, z. B. Philo nicht logie.

    Klammern

    Verknüpfungen können Sie mit Klammern voneinander trennen, z. B. (Philo nicht logie) oder (Psycho und logie).

    Wortgruppen

    Zusammenhängende Worte werden als Wortgruppe gesucht, wenn Sie sie in Anführungsstriche setzen, z. B. „Bundesrepublik Deutschland“.

    Auswahlkriterien

    Die Erweiterte Suche können Sie auch nutzen, ohne Suchbegriffe einzugeben. Sie orientiert sich dann an den Kriterien, die Sie ausgewählt haben (z. B. nach dem Land oder dem Sachgebiet).

    Haben Sie in einer Kategorie kein Kriterium ausgewählt, wird die gesamte Kategorie durchsucht (z.B. alle Sachgebiete oder alle Länder).